1. Marktbelegung

Der Turnverein Uznach hebt jedes Jahr bei der Marktkommission Uznach Ansprach auf einen Marktstand an folgenden Markttagen
Tönimarkt                  (Januar-Februar)
Maimarkt                   (Mai)
Klausmarkt                (November)
 

2. Platz und Grösse

Als Standplatz wird jeweils die Ecke Zürcherstrasse-Letzistrasse, Bank Linth-Post reserviert.
Die Standfläche beträgt ca. 3m x 3m
 

3. Reservation

Die Standreservation erfolgt nur über den gewählten Marktchef des TV Uznach.
Ihm ist die Kompetenz übertragen, die Verträge und Reservationen zwischen Marktkommission und dem TV Uznach zu unterzeichnen.
Der Präsident des Gesamtturnverein Uznach ist zu informieren.
 

4. Standbetrieb

Ab 2004 bis nach gegenseitiger Absprache wird der Stand von folgenden Riegen
betrieben:
Tönimarkt                  Handballriege
Maimarkt                   Sport Fit Frauen und Männerriege
Klausmarkt                Handballriege
Jeder Riege steht das Recht zu, den Marktstandbetrieb mit einer andern Riege aus
dem Turnverein Uznach zu teilen.

5. Standauf- und Abbau

Der TV Uznach verfügt über ein eigenes Verkaufszelt. Wenn möglich sollte dieses benützt werden.
Aufstellen und Abbrechen des Marktstandes erfolgt nach Angaben des Marktchefs
in Zusammenarbeit mit der entsprechenden Riege. Die Einlagerung erfolgt ebenfalls durch den Marktchef.
 

6. Werbung

Der Marktstand sollte mit einer sauberen Werbetafel ausgestattet werden, mit Angaben des Verein und der entsprechenden Riege.
Die Angaben über Verkaufspreise sollten dezent erscheinen
 

7. Standpersonal

Das Standpersonal stellt jeweils die entsprechende Riege. Sie ist auch für einen Ablösungsplan verantwortlich. Anzahl Standpersonal ist mit dem Marktchef abzusprechen.
 

8. Einkauf und Verkaufsangebot

Das Verkaufsangebot wird zwischen Marktchef und der entsprechenden Riege mindest 4 Wochen vor dem Markttag abgesprochen. Der Einkauf aller Verkaufsprodukte, sowie die ganze Standstruktur ist in der Verantwortung der durchführenden Riege und muss mit dem Marktschef gründlich abgesprochen werden.

Wenn immer möglich, muss der Einkauf vom Verkaufssortiment in Detailläden in Uznach vorgenommen werden. Bei Nebenprodukte (Becher, Besteck, Servietten usw) kann in Grosscentern eingekauft werden.

 

9. Verkaufspreise

Die Verkaufspreise sind mit dem Marktchef des TV Uznach abzusprechen. Die gleichen Verkaufsprodukte der Riegen sollten auch von Markt zu Markt die gleichen
Preise aufweisen, Ausnahme: Preisanpassung.
Die Verkaufspreise sind am Stand gut sichtbar zu präsentieren. Auf den Tischen
liegen Preislisten.

 

10. Erlös

Der Reinerlös gehört vollumfänglich derjenigen Riege, die den Stand betrieben hat. Beim Einsatz mehreren Riegen erfolgt der Verteiler intern. Die durchführende Riege erstellt zusammen mit dem Marktchef eine seriöse und saubere Marktabrechnung. Zur Abrechnung gehören sämtliche Belege. Die Marktrechnung muss so schnell wie möglich zur Kenntnisnahme an den Gesamtvorstand (Präsident) weitergeleitet werden.
 

11. Unstimmigkeiten

Unstimmigkeiten sind unverzüglich dem Präsident des Gesamtverein zu melden,
so dass sie vor dem Markttag bereinigt werden können.
 

                                     Uznach, August 2004
 

Präsident des TV Uznach Werner Hofstetter
Kassier des TV Uznach Paul Hellbach
Marktchef des TV Uznach Alois Müller

Verteiler
-Vorstandsmitglieder im Gesamtverein
-alle Riegen